Rebuffy

In Cafés und Bars by Petit piaf0 Comments

Sie ist charmant und beliebt. Die Szene-Kneipe Rebuffy versteckt sich zwischen einem konservativen Teeladen und der mondänen Rue Foch und sticht gerade deshalb ins Auge.

© Stefanie Eisenreich.

Schick und mondän führt die Rue Foch vom Triumphbogen in Richtung Stadtzentrum. Die teuersten Geschäfte der Stadt reihen sich in dieser Straße fröhlich aneinander, kein Mensch käme auf die Idee, dass sich links und rechts, in kleinen versteckten Seitenstraßen Alternativen verstecken, die dieser Mondänität den Rücken kehren. Eine dieser Alternativen ist das Rebuffy, Szene-Kneipe und Elefanten-Auffangstation. Ja, Sie haben richtig gelesen, denn diese Bar hat ein Maskottchen. Ein Nachbar hatte eines sommerlichen Tages einen Elefanten aus Pappmaschee im Lokal abgestellt, um ihn später wieder abzuholen. Was dieser Nachbar mit diesem Elefanten vorhatte bleibt ein Rätsel. Das arme Tier aber musste gute zwei Wochen in der Bar verweilen, während derer Gäste kamen und gingen. Einige davon fingen kurioserweise an, selbst kleine Elefanten aus Plüsch oder Figuren mitzubringen, die ihren Platz auf der Theke oder an den Wänden der Bar fanden. Ein Maskottchen war geboren und ist geblieben.

Was diese Bar so besonders macht, ist allerdings nicht seine Elefanten-Sammlung. Im Rebuffy wird es in Sommertagen abends mitunter schwierig, einen Tisch zu bekommen und das nicht nur weil Wein und Bier hier besonders günstig sind. Zwischen der zentralen Rue Foch und dem Place St.Anne in der gleichnamigen Straße Rue Rebuffy gelegen, hat diese kleine Bar besonderen Szene-Charme. Links spricht ein Gast Englisch, vom Tisch gegenüber hört man Deutsche mit Spaniern diskutieren und am anderen Ende der immer vollen Terrasse dringen niederländische und chinesische Sprachfetzen durch die Tischreihen. Es geht international heiß her, kein Wunder also, dass die Bar vor allem bei den zahlreichen Erasmusstudenten sehr beliebt ist.

Eher selten in Frankreich ist außerdem die Verbindung von Kneipe und Gesellschaftsspiel. Sicher nicht unbeeinflusst durch die internationale Kundschaft, ist dieser angelsächsische Trend in französischen Gefilden noch neu. Im Rebuffy jedoch ist nichts unmöglich: Es können nach Belieben Spiele wie Tabu, Schach, Monopoly etc. ausgeliehen werden und wer möchte, kann sich dabei den mitgebrachten Snack auf der Terrasse schmecken lassen – das wird in vielen Bars nicht gern gesehen, ist im Rebuffy aber jederzeit willkommen. Ein Grund mehr, weshalb diese Bar familiäres Ambiente ausstrahlt und in Montpellier zu den beliebtesten Kneipen zählt.

2 Rue Rebuffy
34000 Montpellier
geöffnet jeden Tag bis 1:00

Leave a Comment